Nun starten wir in Runde zwei. Während die Analysen erneut auf Hochtouren laufen, möchten wir den Moment für eine kurze Rückschau auf die zentralen Ergebnisse des 2014er Wettbewerbs nutzen:

  • Im Vergleich zum Vorgängerwettbewerb kam es mitunter zu erheblichen Verschiebungen in der Gesamtplatzierung. Während 2013 Unternehmen wie Allianz, ProSiebenSat.1 sowie Adidas die ersten Plätze belegten, lagen 2014 Continental, Bayer und Henkel an der Spitze. Hier zeigt sich klar, dass der aktuelle Wettbewerb sich deutlich enger an den tatsächlichen Anforderungen des Kapitalmarkts orientiert und sich verändernden Erwartungshaltungen Rechnung trägt.
  • 2014 gelang es nur zwei Unternehmen des DAX die magische Hürde von 70 Punkten (Continental und Bayer) zu erreichen. Wir erwarten gespannt die Ergebnisse des diesjährigen Rankings gerade im Hinblick auf Durchstarter aus den Bereichen SDax und TecDax. Es bleibt zu hoffen, dass die etablierten Industriechampions mit Ihrem Abschneiden auch eine Signal- und Vorbildwirkung für aufstrebende Unternehmen generiert haben.
  • Aus Kapitalmarktsicht blicken wir zurück auf ein turbulentes wie gleichsam erfolgreiches Jahr für deutsche gelistete Unternehmen. Mit Spannung wird erwartet, wie sich sowohl die Aktienkursverläufe als auch deren Schwankungen in die Gesamtbeurteilung der Unternehmen einpassen und zu welchen Einschätzungen die Finanzintermediäre kommen werden, die dieses Jahr erstmals umfassend befragt werden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.